Hilfe für Straßenkinder in Sanaa und Taiz

Bereits vor Ausbruch des Kriegs gab es im Jemen schätzungsweise 20.000 Straßenkinder; seither hat sich ihre Zahl dramatisch erhöht. Auch ältere Menschen, die ihr Obdach verloren haben und sich nicht mehr selbst versorgen können, landen auf der Straße. Es fehlt ihnen an ausreichendem Essen, an sauberem Wasser, an Medikamenten und an Schutz vor Gewalt. Die meisten Kinder sind unterernährt und leiden an verschiedenen Krankheiten.

Der Verein Kinder Jemens in Not e.V. wird mit Ihrer Hilfe einigen dieser Kinder in den beiden größten Städten Sanaa und Taiz eine Überlebensschance geben. Den Kindern wird eine Unterkunft verschafft, sie werden mit Lebensmitteln und medizinischer Hilfe versorgt. Das kurzfristige Ziel ist, 20 Kinder auf diese Weise zu versorgen und die Anzahl mittelfristig auf 100 zu erhöhen. Idealerweise sind Familien im Jemen zu finden, die diese Kinder aufnehmen und dafür vom Verein unterstützt werden.

Spendenziel: 1400 € / monatlich Die Versorgung von 20 Kinder beträgt monatlich 1400 €.

Projektstart: Sobald 70 % der Kosten über Dauerspenden gedeckt ist. Voraussichtlich Dezember 2017

Finanziert sind momentan:

%

Es fehlen noch 1092 €/Monat

 

Helfen Sie uns, diesen Kindern eine Überlebenschance zu geben!

Vielen Dank für Ihre Spenden!

Alternativ können Sie zu unserem Spendenbutton (oben) über die Spendenplattform „Betterplace“ spenden: