Hilfe für Straßenkinder in Sanaa und Taiz

Bereits vor Ausbruch des Kriegs gab es im Jemen schätzungsweise 20.000 Straßenkinder; seither hat sich ihre Zahl dramatisch erhöht. Auch ältere Menschen, die ihr Obdach verloren haben und sich nicht mehr selbst versorgen können, landen auf der Straße. Es fehlt ihnen an ausreichendem Essen, an sauberem Wasser, an Medikamenten und an Schutz vor Gewalt. Die meisten Kinder sind unterernährt und leiden an verschiedenen Krankheiten.

Der Verein Kinder Jemens in Not e.V. wird mit Ihrer Hilfe einigen dieser Kinder in den beiden größten Städten Sanaa und Taiz eine Überlebensschance geben. Den Kindern wird eine Unterkunft verschafft, sie werden mit Lebensmitteln und medizinischer Hilfe versorgt. Das kurzfristige Ziel ist, 20 Kinder auf diese Weise zu versorgen und die Anzahl mittelfristig auf 100 zu erhöhen. Idealerweise sind Familien im Jemen zu finden, die diese Kinder aufnehmen und dafür vom Verein unterstützt werden.

Projektfortschritt

Die Idee bei diesem Projekt ist folgende: In vielen Familien, in denen der versorgende Elternteil dem Krieg zum Opfer gefallen ist, müssen die Kinder die Schule verlassen, um als Straßenhändler oder auf andere Weise Geld für die Familie zu verdienen. Wir ermöglichen solchen Kindern, wieder zur Schule zu gehen. In Sanaa läuft das Projekt bereits; in Taiz wird es erst beginnen, wenn sich die Sicherheitslage für die Helfer des Vereins verbessert hat. In Zusammenarbeit mit den Schulen wurden Kinder ausgesucht, die aus den genannten Gründen die Schule verlassen haben. Dazu besuchen unsere Helfer, vor allem Seham Al-Saeedi, die Familien und überprüfen ihre wirtschaftliche Lage. Die Unterstützung erfolgt durch Sachleistungen: Die Familien erhalten monatlich eine Lebensmittelration, bekommen die Schulgebühren bezahlt und die Kosten für Bücher und Schuluniformen. Die Helfer vor Ort haben Kontakt mit der Schulleitung und überprüfen, dass die Kinder zurück in die Schule kommen und dort auch bleiben.

 

Spendenziel: 4000 € / monatlich, entsprechend der Versorgung von 100 Kindern.

Projektstart: Das Projekt läuft seit Dezember 2017; momentan versorgen wir 42 Kinder und deren Familien.

Finanziert sind momentan:

%

Es fehlen noch 2320 €/Monat

Helfen Sie uns, diesen Kindern eine Überlebenschance zu geben!

Vielen Dank für Ihre Spenden!

Alternativ können Sie zu unserem Spendenbutton (oben) über die Spendenplattform „Betterplace“ spenden: