Behandlung von Kindern, die an Cholera erkrankt sind

Seit Ausbruch des Krieges im März 2015 sind bereits über 15.000 Menschen gestorben; 2,7 Millionen sind auf der Flucht. Durch die Zerstörung der Infrastruktur wie Straßen, Brücken, Wasserleitungen und sanitäre Einrichtungen sind die hygienischen Zustände vielerorts katastrophal. So können sich Krankheiten wie die Cholera rasch ausbreiten. Da viele Menschen, besonders die Kinder, durch Mangelernährung vorgeschädigt sind, wirkt sich die Krankheit hier besonders schlimm aus.

Laut Angaben der UNICEF sind 700.000 Menschen an Cholera erkrankt, mehr als 2000 sind an der Krankheit gestorben.

Die beiden Provinzen Hajjah und Ibb sind von der Cholera am stärksten betroffen, hier ist fast die Hälfte der Todesfälle registriert worden. Deshalb wird der Verein Kinder Jemens in Not e.V. mit Ihrer Hilfe in diesen Provinzen Kindern, die an Cholera erkrankt sind, eine Überlebenschance durch Bereitstellung von Medikamenten geben. Mit 120 Euro kann ein erkranktes Kind vor dem Tod bewahrt werden.

Bitte helfen Sie mit Ihrer Spende, die erkrankten Kinder zu behandeln!

Spendenziel: mindesten 9.500 €

Projektstart: Voraussichtlich Februar 2018

Finanziert sind momentan:

%

Es fehlen noch 2090 €

 

Helfen Sie uns, diesen Kindern eine Überlebenschance zu geben!

Vielen Dank für Ihre Spenden!

Alternativ können Sie zu unserem Spendenbutton (oben) über die Spendenplattform „Betterplace“ spenden: